Rechtsberatung aus allen relevanten Rechtsgebieten für Start ups, Gründer und Selbständige – persönlich, diskret und aus einer Hand.

Wir helfen Ihnen gerne schnell und unkompliziert. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.

Ihr direkter Ansprechpartner:
RA Benjamin Christian Schell

Telefon: 0621 82833870
Email: info(at)kanzlei-schell.de


Start ups stehen meistens vor dem gleichen Problem:

Sie haben wenig Kapital, aber großen rechtlichen Beratungsbedarf. Für die relevanten Fragen werden häufig verschiedene Experten mit verschiedenen Fachgebieten (Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Markenrecht …) gebraucht.

 

Die Lösung: Holen Sie sich Orientierung zum kleinen Pauschalpreis.

 

 


Typische Fragen von Gründern/Start ups

Die Gründung eines Start ups oder der Start in die Selbständigkeit sind immer auch mit vielen rechtlichen Fragen verbunden. Typische Fragestellungen sind:

  • Wie gestalte ich meine Verträge/AGB?
  • Wie ist das mit dem Datenschutz?
  • Wie stelle ich Mitarbeiter ein? Wie arbeite ich mit Freiberuflern zusammen?
  • Wie schütze ich meine Marke?
  • Wie stelle ich meine Finanzierung sicher?
  • Welche Rechten und Pflichten habe ich als Geschäftsführer eines Unternehmens?

Gründer können sich hiervon schnell überfordert fühlen. Wichtig ist: Start ups und Gründer sollten diese Fragen nicht ignorieren. Das Recht ist, genau wie der Vertrieb, das Personal oder die Buchhaltung, ein wichtiger Faktor im Gesamtaufbau eines Unternehmens. 

Ebensowenig eine Lösung ist es, auf die eigene Recherche per Google-Suche vertrauen. Es findet sich zwar sehr viel Inhalt zu rechtlichen Fragen, aber dieser ist entweder häufig unqualifiziert oder aber behandelt einen bestimmten Spezialfall (z.B. ein Urteil des BGH), der nichts mit dem eigenen Problem zu tun haben muss.


Start ups können auf Rechtsrat nicht verzichten

Start ups sollten sich deshalb Rechtsrat einholen. Genauso selbstverständlich, wie die komplexe Planung eines Wohnhauses einem qualifizierten Architekten überlassen wird, sollten Gründer und Start ups auch die Architektur ihres Unternehmens mit einem qualifizierten Berater besprechen. Für den Fall des Rechts sind Rechtsanwälte die richtigen Ansprechpartner

(Hinweis: Häufig erteilen auch Steuerberater Rechtsrat. Wenn der Steuerberater aber nicht gleichzeitig auch Rechtsanwalt ist, ist ihm das weder erlaubt noch darf damit gerechnet werden, dass der erteilte Rat wirklich gut ist. Leider erhalten wir in der Praxis immer wieder Verträge u.a. vorgelegt, die der Steuerberater übernommen hat, die aber fachlich nicht gut sind.)

Was ist also der erste Schritt? An sich müssten sich die Gründer mit ihren vielfältigen Fragen an verschiedene Rechtsanwälte mit unterschiedlichen Fachgebieten wenden. Dies wäre natürlich ein eher teures Vergnügen. Dies ist aber aus unserer Sicht auch (noch) gar nicht notwendig.

Die Erfahrung aus unserer Praxis zeigt, dass sich die Fragen und Problemstellungen der Gründer und Start ups häufig wiederholen oder zumindest ähneln. Ohne den Gründern zunahe treten zu wollen – nur selten ist das Leistungsangebot eines Start ups so innovativ, dass es völlig neue, ungeklärte Rechtsfragen aufwirft. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass den meisten Start ups glücklicherweise unkompliziert und effizient geholfen werden kann.


Der erste Schritt: Orientierung einholen, Struktur schaffen

Das junge Unternehmen sollte sich im allerersten Schritt über die Struktur des Unternehmens klar werden. Welche Rechtsbeziehungen werden also eingegangen, wie sind diese rechtlich zu qualifizieren, was muss dementsprechend gestaltet und vereinbart werden, usw.

Aus unserer Erfahrung geschieht diese Orientierung am besten in einem persönlichen Gespräch mit den Gründern, bei dem über alle Belange des Unternehmens offen und im großen Rahmen gesprochen wird. Meistens stoßen wir auf Themen, an die die Gründer noch gar nicht gedacht haben, die aber wichtig sind. Sehr häufig können auch Fehlvorstellungen kurz und prägnant klargestellt werden.

Am Ende des Gesprächs ist das Start up sicher nicht für alle Zeiten komplett versorgt. ABER: Es kann ein Fahrplan für die nächsten Jahre entwickelt werden. Was muss dringend und kurzfristig umgesetzt werden? Was sind mögliche Fallen in der Zukunft? Was ist unkritisch und kann “vergessen” werden?


Die Benefits des Erstgesprächs

 Folgende Antworten können Sie bei der Beratung im ersten Gespräch erwarten:

  • Was ist die beste Rechtsform für mein Unternehmen? “Reicht” eine GbR? Was ist besser, eine UG oder eine GmbH?
  • Wie ist mein Geschäftsmodell rechtlich einzuordnen? Welche Vertragsarten sind im Spiel? Welche Vorschriften habe ich einzuhalten?
  • Welche Verträge und Vereinbarungen müssen geschlossen werden? 
  • Woher erhalte ich entsprechende Vertragsformulare? Reicht der Text aus dem Vertragsgenerator oder die Vorlage meines Shopbetreibers, oder brauche ich stellenweise oder insgesamt maßgeschneiderte Hilfe?
  • Was ist datenschutzrechtlich zu beachten? Wie erstelle ich Datenschutzerklärungen? Brauche ich einen Datenschutzbeauftragten?
  • Wo sind Haftungsgefahren für das Unternehmen und für mich persönlich? Wie kann ich das Haftungsrisiko ausschließen oder zumindest minimieren?
  • Wie kann ich die Assets und Geschäftsgeheimnisse schützen?
  • Benötige ich Markenschutz? Wie erhalte ich diesen ggf.?
  • Wo bekomme ich Kapital für mein Unternehmen her? Was ist die beste rechtliche Grundlage dafür?
  •  Wie kann ich ggf. andere Personen an meinem Unternehmen beteiligen? Wie werde ich diese künftig auch wieder los?
  • Wie stelle ich Mitarbeiter ein?
  • Wie funktioniert das mit der Gewinnverteilung und den Steuern?
  • Wie verwalte ich mein Unternehmen richtig?
  • und alle sonstigen Fragen, die Ihnen einfallen …

 

Das Gespräch dauert in der Regel zwischen 60 min und 120 min.

Das Gespräch kostet pauschal EUR 190,00 zzgl. Umsatzsteuer.

Nach Abschluss des Gesprächs erhalten Sie auch eine kurze schriftliche Zusammenfassung der Ergebnisse. 

Sofern sich weiterer Beratungsbedarf (z.B. Vertragsentwürfe) ergeben sollte, haben wir spezielle günstige Pauschalangebote für Gründer, Start ups und junge Unternehmen. 


Beachten Sie auch unsere sonstigen Produkte, die zu unserem Beratungsansatz passen:

Pauschalberatung für Unternehmen auf Jahresbasis (im Aufbau..)

Die eigene Rechtsabteilung zum kalkulierbaren Pauschalpreis. 95% der alltäglichen Rechtsfragen schnell und unkompliziert geklärt.

 

Start up – Komplettpaket (im Aufbau..)

Alle Vertragsformulare und sonstige Rechtstexte, die ein Unternehmen benötigt. Dazu Checklisten und Erklärvideos zum Verständnis und zur Anpassung der Formulare.